• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

KI macht menschliche Stimmen nach

Information
Offline
#1 Bartholomew Gallacher
Ein Startup namens Lyrebird aus Montreal hat eine Künstliche Intelligenz gebaut, die menschliche Stimmen täuschend echt nachmachen kann. Alles, was dazu benötigt wird, ist eine knapp einminütige Aufzeichnung der originalen Stimme.

Dann wird diese Aufzeichnung durch die neuronalen Netze oder welche Technik da auch immer genutzt wird, gejagt und ist kopiert. Fortan kann man sie als Computerstimme für alle möglichen Sachen benutzen.

Aktuell bietet die Firma bisher keine Dienste an, will aber später eine Programmschnittstelle gegen Gebühr zur Verfügung stellen. Sie werben damit, dass die Technik innerhalb einer Sekunde über 1000 Sätze erzeugen kann.

Einige Beispiele auf Englisch, u.a. mit den Kopien von Donald Trump, Barack Obama und Hillary Clinton gibt es hier: https://soundcloud.com/user-535691776

Noch hört man deutlich die typischen, abgehakten Stellen einer Computerstimme, aber es klingt schon verdammt nahe am Original und die Betonung ist auch jedes Mal anders. Aber man sollte sich da nichts vormachen: diese Technik steckt erst am Anfang, und wenn sie wirklich wie beschrieben funktioniert, dann ist das schon eine große Leistung und sie wird im Laufe der Zeit nur noch besser werden. Bis sie so gut ist, dass wir die Kopie vom Original kaum noch unterscheiden können.

Wer also irgendwelche Tresore oder ähnliche Sachen benutzt, die bisher mit Hilfe der Stimme gesichert, der sollte da mal langsam das Umdenken anfangen und auf andere Werkzeuge umsteigen.
In World Gruppe des Forums | Adminentscheidungen sind in grün!
Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste